Markus Lippert

Wingchen 3

53359 Rheinbach

Mobil.: 01520 / 63 111 92

Tel.: 02226 / 898 77 48

@home

Ein Unternehmen der Development-Service Ltd.

Eingetragen bei der Handwerkskammer zu Köln Betriebs Nr.: 1176787

Wir sind Mitglied der Berufsgenossenschaft Bau Betriebs Nr.: 42 8846 88

Service rund um Ihr Objekt

Geschäftsführer Markus Lippert
Herbst Ahorn
Buche Im Nebel
Winterdienst 1
Winterdienst 5

@home :          Sie und wir in Verantwortung für Natur und Umweltschutz

@home Dokumentation einer Baumfällung

Sehr geehrte Damen und Herren,

Auf dieser Seite zeigen wir Ihnen einige Fotos einer Baumfällung die wir  in Rheinbach im Märtz 2009 durchgeführt haben. Die Person die Sie hoch oben im Baum sehen, ist ein befreundeter Baumkletterer mit Jahrlanger Erfahrung. Bitte denken Sie daran, das die Ausrüstung und das Risiko seinen Preis hat. Solche Arbeiten sollten Sie immer einem Fachmann überlassen  

Es handelte sich um einen über 60 Jahre alten Nussbaum von ca. 18m höhe. dessen Krone bereits über ein Hausdach gewachsen war. 

Baumfällung: Sicherheit und Gesetzliche Vorschriften klick .....

Arbeiten mit der Motorsäge nur mit Helm-, Fisir-, Gehörschutz-Kombination, Schnittschutzschuhen und Hose Durchführen. Ein Unfall mit dr Motorsäge ist  Immer ohne Schutzausrüstung katastrophal.

NOF="TE"

peter1

peter2 <c>Markus Lippert

peter3

peter4

NOF="TE"

peter5

peter6

peter10

peter9

NOF="TE"

peter12

peter11

peter13

peter17

NOF="TE"

peter15

peter16

peter14

peter7

NOF="TE"

peter18

Tja diese Aktion haben wir im Märtz 2009 Durchgeführt. Der doch noch imposante Baumstamm ist verblieben mit der Hoffnung das der Baum noch einmal ausschlägt oder Vögeln zur nahrungssuche dient

Im August 2009 freuten sich alle Beteiligten inklusive Vögel und Eichhörnchen, das sich der Nussbaum nicht geschlagen gibt, den wir Konten die ersten Neutriebe Fotografieren

nuss neu august2
nuss neu august4
nuss neu august6

Baumfällung: Sicherheit und Gesetzliche Vorschriften klick ..

Achtung !!!!!

Bei Umgefallenen Grossbäumen nach einem Sturm sind die Gefahren meist noch größer, da man die Spannungen in den Ästen und dem Stamm meist unterschätzt. die folge sind schwerste Verletzungen  insbesondere im Kopfbereich, oft bezahlt man auch mit dem Tode. 

Sprechen Sie mich an, ich helfen Ihnen gerne.

Ihr Markus Lippert

.